Startseite
Präsidium
Abteilungen
Infos + Angebote
Chronik
Downloads
Bilder des PTSV Hof
Postsportheim
Hofer Sportverband
Impressum / Kontakt

info@ptsv-hof.de

C H R O N I K (Kurzfassung)

Post- und Telekom-Sportverein Hof e.V. (PTSV Hof e.V.)

Inzwischen kann der Post- und Telekom-Sportverein Hof e.V. auf eine langjährige Vereinsgeschichte zurückblicken.
Inzwischen hat sich unser Verein mit seinen 20 Abteilungen zu einem der größten Sportvereine in Hof entwickelt.

Wie alles begann:
1929 -
am 25. April gründen 37 sportbegeisterte Postler den Post-Sportverein.
Willi Betz wird zum 1. Vorsitzenden gewählt. Trainiert wird auf einer Freifläche am Otterberg.
1930 -
an der Wunsiedler Straße kann ein Grundstück für einen Fußballplatz gepachtet werden.
Errichtet wird ein Holzschuppen als Geräte- und Umkleideraum sowie eine Freidusche mit Wasserhochbehälter.
Neben dem Sportplatz kann noch ein Stück Ödland gepachtet und zu Schrebergärten eingerichtet werden. Das Pachtgeld der Schrebergärten war schon damals eine willkommene Verstärkung der Vereinskasse.
1932 -
als nächste gründet sich eine Leichtathletikabteilung.
1934 -
die Schützenabteilung kommt hinzu.
1936 -
der Verein hat inzwischen 289 aktive Mitglieder. Eine vereinseigene Musikkapelle wird ins Leben gerufen.
1943 -
die angespannte Versorgungslage gibt den Ausschlag, den Sportplatz umzuackern und das Land als Schrebergärten unter den Mitgliedern aufzuteilen.
1945 -
mit Kriegsende werden alle Betriebs- und Behördensportvereine verboten. Das bedeutet auch das "Aus" für den Post-Sportverein. Um das Vereinsvermögen zu retten, wird im Herbst der Post-Sportverein unter Vorsitz von Eduard Meukel in einen Post-Schrebergartenverein umgewandelt. Die sportlichen Aktivitäten werden eingestellt.
1956 -
auf Initiative von Martin Jakob wird am 7. April 1956 der Post-Sportverein mit 40 Mitgliedern neu gegründet.
1. Vorsitzender wird Martin Jakob.
Das sportliche Leben erwacht mit einer Tischtennisabteilung,
der noch im gleichen Jahr eine Fußballabteilung und eine Wanderabteilung folgen.
1957 -
der Verein entwickelt sich stürmisch. Waren es im Januar noch 165 Mitglieder, werden am 28. Februar bereits 346 gezählt. Auf einem Pachtgrundstück an der Ossecker Straße 52 wird mit dem Bau eines Spielfeldes für Fußballer begonnen.
1958 -
Gründung der Faustballabteilung.
1959 -
der Fußballplatz ist fertig.
Die Vereinszeitung wird erstmals in Eigenregie aufgelegt.
Eine Schachabteilung gründet sich.
1960 -
neu: die Gartenabteilung
1961 -
Beginn des Sportheimbaues an der Ossecker Str. Das Richtfest wird am 27. Oktober gefeiert.
1962 -
nach 9000 Arbeitsstunden in Eigenleistung wird das Sportheim mit Umkleide-, Jugend- und Geräteräumen fertiggestellt.

Mit Kegeln und Judo kommen neue Abteilungen hinzu.

1964 -
am 15. April wird die Schützenabteilung wiedergegründet.
Die Leichtathletikabteilung kommt hinzu.
1965 -
gründet sich eine Damengymnastikabteilung, der
1968 -
eine Männergymnastikabteilung folgt.
Der Verein zählt 900 Mitglieder.
Martin Jacob übergibt die Vereinsführung an Hans Heinrich.
1969 -
bei den Jubiläumsfeierlichkeiten zum 40jährigem Bestehen kann das 1000. Mitglied begrüßt werden.
1972 -
der erste Vereinsbus wird angeschafft.
1973 -
Kinderturnen wird als neue Abteilung aufgenommen.
Die Mitgliederzahl ist auf 1300 gestiegen; davon 500 Jugendliche.
1975 -
das Vereinsheim wird durch einen Anbau mit Jugendräumen ergänzt.
Ein Jugendrat gründet sich und gibt sich eine Jugendordnung.
1976 -
Hans Heinrich übergibt am 20. März den Vereinsvorsitz an Heinz-Jürgen Mäusbacher.
1977 -
wird die Abteilung für Kickboxen/Taekwondo gegründet.
Das bisher gepachtete Vereinsgekände mit über 40.000 qm wird der Bavaria-Brauerei abgekauft.
1979 -
Jübiläumsfeierlichkeiten zum 50jährigem Bestehen.
1981 -
die Volleyballabteilung hält Einzug. Ein zweiter Sportplatz wird in der Viceburgstraße gebaut. Dieser bleibt 14 Jahre im Besitz des Postsportverein Hof und wird dann verkauft.
1984 -
Gründung der Seniorenabteilung.
Martin Jakob wird zum ehrenvorsitzenden ernannt.
1985 -
bei einem größeren Erweiterungsbau im Untergeschoß entstehen zehn Schiessstände mit Schützenzimmer, eine Vierbahnen-Bundeskegelbahn, Toiletten sowie Umkleide-, Technik- und Nebenräume.
Aufgenommen wird eine neue Abteilung Bahnengolf.
1992 -
American Football kommt hinzu.
1995 -
der Jugendrat feiert sein 20jähriges Bestehen mit über 1000 Besuchern.
1996 -
eine neue Abteilung Snooker gründet sich.
1998 -
im Zuge der Postreform wird der Verein in
Post- und Telekom-Sportverein Hof e.V. (PTSV Hof e.V.) umbenannt.
Während der JHV wird Jürgen Souczek aufgrund seiner vielseitigen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.
1999 -
auf einem angemieteten Gelände wird das zweite Fußballspielfeld errichtet und mit einem Erlebnis- und Familienfest in Betrieb genommen.
2000 -
In der JHV wird Fritz Stolle aufgrund seiner vielseitigen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.
Erstmalig überspringt die Mitgliederzahl die 2000 Grenze.
Die Kegelabteilung nimmt den "SKK 1962 Hof" durch Fusion auf. Die Abteilung nennt sich jetzt PTSV-1962 Hof.
Die Sanierung des Hauptspielfeldes ist abgeschlossen.
Die Gartenabteilung feiert ihr 40jähriges Bestehen.
2001 -
am 1. März fusioniert die Schachabteilung mit dem Schachklub Hof und nennt sich nun PTSV-SK-Hof 1892.
Die Judoabteilung wird Außenstelle des Sportleistungszentrums Abensberg und vom Bayerischen Kultusministerium ausgezeichnet.
Unser Verein geht ins "Netz"" und ist unter "www.ptsv-hof.de" erreichbar.
2002 -
die Kegelabteilung und die Judoabteilung feiern ihr 40jähriges Jubiläum.
2004 -
unser Verein ist 75 Jahre.
Am 18.09.2004 findet ein großer Jubiläumsabend im Festsaal der Freiheitshalle statt.
2005 -
im Februar feiert unser Wirt seine 10jährige Bewirtschaftung der Gaststätte "Postsportheim".
Am 09. März besteht die Damengymnastikabteilung 40 Jahre.
2006 -
Heinz-Jürgen Mäusbacher übergibt am 24. März den Vereinsvorsitz an Christa Köppel.
Nach 30 Jahren ehrenamtlicher Vorstandsarbeit wird der bisherighe Präsident Heinz-Jürgen Mäusbacher zum Ehrenpräsidenten ernannt.
Unserer langjährige Schatzmeisterin Gisela Engelbrecht wird Ehrenmitglied des PTSV Hof e.V.
-
am 25. April findet die Sportler-Ehrung der Stadt Hof statt. Unsere langjährige Schatzmeisterin Gisela Engelbrecht, erhält die Ehrennadel in Silber für 35 Jahre Mitgliedschaft im Verein, davon 24 Jahre als Schatzmeisterin. Mit der Ehrennadel in Gold wird unser jetziger Ehrenpräsident Heinz-Jürgen Mäusbacher für 47 Jahre Mitgliedschaft im Verein, davon 30 Jahre als Vorstand bzw. Präsident, geehrt.
-
am 27. Mai feiert unsere Snookerabteilung ihr 10jähriges Bestehen. Bei den Feierlichkeiten ist die Präsentation der Abteilung, die ihre Trainingsräume in Gefrees hat, ein voller Erfolg.
-
im September lädt der Verein die Bevölkerung zu einem "Tag der offenen Tür" anlässlich der 50jährigen Wiedergründung ein. Gleichzeitig feiern in diesem Jahr 23 "Postler" ihre 50jährige Mitgliedschaft.
-
am 30. September feiert unsere Volleyballabteilung ihr 25jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsturnier. Insgesamt waren zehn Damen- und fünf Herrenteams am Turnier beteiligt.
2007 -
am 24. findet die Sportler-Ehrung der Stadt Hof statt. Hier erhält Manuela Urban aus der Kegelabteilung die Sportmedaille in Gold.
-
am 18. Juli findet die Verleihung des Bürgerpreises satt. Mit diesem bundesweit größten Ehrenamtspreis werden Ehrenamtliche ausgezeichnet, die sich für die Stadt und den Landkreis Hof engagieren. Der 2. Preis in der Kategorie "Lebenswerk" geht an unseren Ehrenpräsidenten, Heinz-Jürgen Mäusbacher, für sein langjähriges Engagement im PTSV Hof. Auf den 1. Platz der Kategorie "Alltagshelden" wird Willi Rogler und sein Arbeitskreis gewählt. Die Auszeichnung erhalten sie für das Projekt "Nightsport".
-
das erste Rummennige Fußballcamp wird Mitte Oktober veranstaltet.
2008 -
am 24. Oktober verstibt unser langjähriges Ehrenmitglied Hans Heinrich im Alter von 81 Jahren.
-
am 03. November wird dem Verein vom BLSV-Kreisvorsitzenden, Gerhard Rädel, das Qualitätssiegel
"Sport pro Gesundheit" verliehen.
2009 -
am 20. Januar begeht die Abteilung Seniorensport ihr 25jähriges Bestehen.
-
die neue Abteilung "Cheerleading" wird am 13. November gegründet.
2010 -
die Wassergymnastik begeht am 23.02.10 ihr 15jähriges Bestehen.
-
die Gartenabteilung feiert am 17.07.10 ihr 50jähriges Jubiläum.
2011 -
die neue Abteilung Dart gründet sich am 22. Januar 2011.
-
Während der JHV wird Willi Rogler aufgrund seiner vielseitigen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.
Erstmals wird die so genannte "Beteiligung des PTSV Hof e.V." vorgestellt und ausgegeben.
2012 -
die Kegelabteilung und die Judoabteilung feiern ihr 50jähriges Bestehen.
2013 -
am 28. November wird unserem 1. Vizepräsidenten, Manfred Schödel, den DFB-Ehrenamtspreis mit Urkunde und die Ehrenuhr des Deutschen Fußball-Bundes verliehen.
-
Timo Cavelius erhält eine Einladung des Deutschen Judo-Bundes zum Trainingsaufenthalt in Japan.
2014 -
BLSV-Präsident, Günther Lommer, zeichnet Hildegard Klust in München mit der "Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport" aus.
-
Timo Cavelius wird in das Förderteam der Bayerischen Sportstiftung aufgenommen. Mitte Dezember startete er zu seinem 2. Trainingsaufenthalt in Japan.
2015 -
die Schützenabteilung feiert ihr 50jähriges Jubiläum.
-
Völlig überraschend verstirbt am 08. Oktober unser Vizepräsident und langjähriges Mitglied Manfred Schödel.